15 (+3,5) Buchtipps zu Positiver Führung

CHRISTIAN THIELE

0  KOMMENTARE

Liebe Positiv Führenden,

in Seminaren werde ich häufig gefragt: "Was könnte ich denn über Positive Leadership lesen?" Hier ein paar Anregungen dazu – einige Titel sind in den USA erschienen und noch nicht auf deutsch übersetzt, aber inzwischen gibt es doch auch einige wichtige und hilfreiche deutsch(sprachig)e Bücher zu Positiver Führung:

Ben-Shahar, T.; Ridgway, A. (2017): The Joy of Leadership: How Positive Psychology Can Maximize Your Impact (and Make You Happier) in a Challenging World. Hoboken.

Ben-Shahar zählt zu den Pionieren der Positiven Psychologie und hat an der Harvard-University die beliebteste Lehrveranstaltung aller Zeiten abgehalten! Sein Buch überträgt Erkenntnisse und Methoden aus der Positiven Psychologie auf den Führungskontext – wissenschaftlich fundiert, gut lesbar, voller Anregungen!  

Cameron, K. (2021): Positively Energizing Leadership. New York.

Der Schwerpunkt in Camerons neuem Meisterwerk: Wie positive Führungskräfte für mehr relationale Energie in Organisationen sorgen. Er belegt das alles mit erstaunlichen Zahlen, interessanten Beispielen, inspirierenden Zitaten. Sehr lesenswert!

Davis, P. (2021): Beating Burnout at Work: Why Teams Hold the Secret to Well-Being and Resilience. Philadelphia.

Ein Burnout-Buch in einer Liste über Positives Führen? Ja, denn erstens ist das Buch satt von Erkenntnissen über positive Psychologie im Arbeitskontext. Und zweitens bietet es eine wichtige Perspektive auf eine der großen Herausforderungen an Führungskräfte, nämlich zu einer gesunden und nachhaltigen Arbeitskultur beizutragen, die chronischer Überlastung und Entfremdung entgegenwirkt.

Dutton, J.; Spreitzer, G. (2014): How to Be a Positive Leader: Small Actions, Big Impact. San Francisco.

Ein Buch mit unterschiedlichsten Beiträgen vor allem auf organisationaler Ebene, um Wohlbefinden und Leistung im Job zu ermöglichen und zu verstetigen.

Ebner, M. (2019): Positive Leadership: Erfolgreich führen mit PERMA-Lead: die fünf Schlüssel zur High Performance. Wien.

Aus meiner Sicht das wichtigste Buch über Positive Leadership überhaupt, vom Erfinder des PERMA-Lead-Testverfahrens, das positive Führung messbar und verbesserbar macht. Ausführlich, fundiert und doch sehr hands-on. Must-read!

Edmondson, A. (2020): Die angstfreie Organisation: Wie Sie psychologische Sicherheit am Arbeitsplatz für mehr Entwicklung, Lernen und Innovation schaffen. München.

Was macht wirklich erfolgreiche Teams aus? Es ist, das hat Google im eigenen Unternehmen herausgefunden, nicht die Zusammensetzung, es sind nicht die kumulierten IQ-Testergebnisse oder was auch immer – es ist das Maß an psychologischer Sicherheit, das in der Gruppe herrscht. MIT-Forscherin Amy Edmondson hat das Konzept entwickelt und erklärt in ihrem Buch, wie Führende Vertrauen und Sicherheit stärken können.

Elton, C. (2020): Leading with Gratitude: Eight Leadership Practices for Extraordinary Business Results.

Was macht Dankbarkeit so wichtig? Woran scheitert sie häufig? Wie können Führungskräfte mehr Dankbarkeit zeigen und damit sich selbst und andere gesünder und erfolgreicher führen? Chester Elton macht dazu viele praktische Vorschläge in seinem Buch.

Haas, O. (2015): Corporate Happiness als Führungssystem. Glückliche Menschen leisten gerne mehr. Berlin.

Gelernter Betriebswirtschaftler, setzt sich Haas vor allem mit den wirtschaftlichen Vorteilen von mehr Zufriedenheit, Freude und Stärkenfokus in der Arbeit auseinander. Vom Controlling über die Personalentwicklung bis hin zum Employer Branding bietet Haas neuro-, sport- und wirtschaftswissenschaftlich fundierte Impulse für mehr Corporate Happiness in Organisationen.

Hunziker, A. (2018): Positiv führen. Leadership – mit Wertschätzung zum Erfolg. Zürich.

Auch Hunziker ist ursprünglich Ökonom. Auch er kennt sich gut aus mit der Positive Psychologie im organisationalen Kontext – und darüber hinaus mit Achtsamkeitspraktiken, sein Spezialgebiet. Zum Wozu und Wie positiver Führung finden sich in seinem Buch viele Anregungen.

Illig, T. (2013): Die stärkenfokussierte Organisation. Methoden und Instrumente des Positiven Managements. Stuttgart.

Der stark US-amerikanisch ausgerichteten PP-Literatur setzt Illig eine Perspektive entgegen, die das Wissen und die Theorie aus europäischen Ansätzen in der Pädagogik, im systemischen Denken, in der humanistischen Psychologie auf positives Organisieren ausrichtet.

Puckett, S. (2021): Moderne Führung und Selbstorganisation. Freiburg.

Stefanie Puckett benutzt zwar weder den Begriff noch das Instrumentarium von Positive Leadership im engeren Sinne. Aber ihre Haltung, ihr Fokus auf konstruktive Selbstführung und -entwicklung sowie ihre Perspektive auf Agilität und andere Formen neuen Organisierens machen ihr Buch sehr spannend.

Quinn, R. (2015): The Positive Organization: Breaking Free from Conventional Cultures, Constraints, and Beliefs. Oakland.

Etliche sehr konkrete Beispiele positiver Organisationskultur aus unterschiedlichen Ländern machen das Buch zu einer wahren Schatztruhe für die, die sich vor allem für den Auf- und Umbau von Unternehmen aus einer Haltung der Positiven Psychologie interessieren.

Rose, N. (2021): Management Coaching und Positive Psychologie. Freiburg.

Rose zählt zu denen, die die Positive Psychologie direkt von Martin Seligman, also von der Quelle, nach Deutschland getragen haben. Sein aktuellstes Buch ist sowohl für Coaches als auch für Coachees spannend, die sich mit positiver Psychologie aus Führungssicht befassen wollen. Und unterhaltsam ist es auch.

Seliger, R. (2014): Positive Leadership: Die Revolution in der Führung. München.

Einer der ersten Titel zu dem Thema im deutschsprachigen Raum. Das PERMA-Modell taucht bei Seliger noch nicht auf, sie findet hingegen in humanistischen und systemischen Denkweisen viele wertvolle Anregungen für Führende, die ihr Handeln reflektieren – und jene, die sie dabei begleiten wollen.

Shell, R. (2021): The conscience code. Lead with your values. Advance your career. New York.

Ethisch führen, entlang von Moral und Werten: Richard Shell liefert dazu packende Fallstudien mit luziden Erkenntnissen, die daraus gewonnen werden können. Für alle, die das Thema Purpose und Werte irgendwie wichtig, aber auch irgendwie schwammig finden – bei ihm wird's unschwammig und bleibt umso wichtiger.

Sisodia, R. et al. (2014): Firms of Endearment. Upper Saddle River.

Welche Firmen bringen die Interessen von Angestellten, Kundschaft, Investorinnen, Partnern und der Gesellschaft als ganzes unter einen Hut – und wie tun sie das? In diesem Buch geht es weniger um theoretische Konzepte und auch nicht schwerpunktmäßig um Führung, doch hier finden sich viele sehr konkrete Beispiele für (überwiegend US-amerikanische) Organisationen, die für ein gerechteres, nachhaltigeres, gemeinschaftliches und doch erfolgreiches Wirtschaften stehen.  

... und noch 3,5 weitere

Unverfrorenerweise präsentiere ich hier noch Bücher, die ich geschrieben oder mitgeschrieben habe – denn auch in ihnen geht es um positive Führung.

Thiele, C. (2021): Positiv Führen für Dummies. Weinheim.

Die Reihe richtet sich an Menschen, die etwas auf unterhaltsame, komprimierte Weise dazulernen wollen. Ich durfte den Titel über Positive Leadership beisteuern, der sich auch und gerade mit positiver Führung in schwierigen Zeiten und im virtuellen Kontext auseinandersetzt.

Thiele, C. (2021): Praxisbuch Positive Leadership. München.

Wenn man so will, mein Best-Of-Album: eine Sammlung an kürzeren Texten zu Positive Leadership und verwandten Themen, bereichert um Experteninterviews mit Dr. Markus Ebner, Kim Cameron, Prof. Dr. Judith Mangelsdorf, Prof. Dr. Tatjana Schnell und anderen.

Thiele, C. (2021): Stärken erkennen und nützen. München.

Das Büchlein will Positive Leadership vor allem aus der Perspektive der Stärkenorientierung veranschaulichen.

Angerer, A. et al (2021): New Healthcare Management. 7 Erfolgskonzepte für das Gesundheitswesen. Berlin.

Natürlich kann ich dieses Buch vollstens empfehlen und nicht nur halb – obwohl es sich speziell um das Gesundheitswesen dreht und obwohl Markus Ebner und ich mit unseren Beiträgen zu positiver Führung nur eines der Erfolgskonzepte beisteuern. Aber Themen wie Design Thinking, Lean Management und Agilität dürften auch für viele positiv Führenden spannend sein – egal, ob sie im Krankenhaus arbeiten oder nicht.

✅ Was ich ansonsten zu vermelden habe

🎙Für die aktuelle Folge in meinem Podcast „Positiv Führen“ habe ich zuletzt mit Barbara Lax darüber gesprochen, wie sie mit Positiver Psychologie, Neurowissenschaften und Positiver Führung eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas gegründet hat und leitet – Little Green House. Zu Gast in der aktuellen Folge: Prof. Dr. Alexander Hunziker von der Berner Fachhochschule, ein akademisch-praktischer Experte in Sachen Positive Leadership. Um Innere Komplizenschaft als Führungs-Kraft geht es in der kommenden Folge, da habe ich Michael Merks an Board, Autor und Experte für Selbstmitgefühl. Wie immer ab dem 13. live.

💎 Das Kantonsspital Baden nimmt es ernst mit Positiver Führung, vor allem in der Pflege wird dort sehr systematisch Positive Leadership eingeführt und schon gelebt. Ich durfte in einer Keynote dazu beitragen, für die Mitarbeiterzeitschrift wurde ich dazu in einem Interview befragt – hier gibt es das zu lesen.

📣 Weitere Vorträge durfte ich zuletzt halten über „Stärkenstärker stärker stärken“ oder „Durch Selbstmitgefühl zu mehr innerer Komplizenschaft für Führungskräfte“. Wer sich da für etwas interessiert – gern melden!

✍️ Zuletzt habe ich unter anderem…

🙏 Ein großes Dankeschön an

  • ... meine FreundInnen, die den ukrainischen Kampf um Freiheit und Frieden gegen die russische Soldateska mit Spenden, Medikamenten, Helmen und selbstgebastelten Abbindevorrichtungen unterstützen
  • ... meine KameradInnen, mit denen ich eine schöne, sichere, wenn auch etwas kurze Skitourensaison 21/22 hatte!
  • ... Jule und Sascha Lobo (genau, das ist der mit dem roten Iro) für ihren wie ich finde sehr hörenswerten Podcast "Feel the news"
  • ... Netflix für die packende, empörende Mini-Serie "Anatomie eines Skandals", die ich im Nu weggebingt hatte
  • ... Adam Grant für seine wiedermal viel zu vielen, aber leider guten Buchempfehlungen für den Sommer (hoffentlich wird er verregnet...)
  • ... unsere argentinische Verwandschaft für die großartige Bewirtung und Gastfreundschaft, das Bereitstellen von Kotztüten im Auto, die vielen Asados und und und (die Flugmeilen nach Buenos Aires und Patagonien habe ich übrigens per atmosfair kompensiert)!
  • … Christiane, wie immer für alles!
  • ... Sie und Euch für Zeit, Aufmerksamkeit und Rückmeldung! Merccccciiiiiii!

Euch und Ihnen einen gesunden, trotz allem zuversichtlichen, produktiven Mai!

Mit positiven Grüßen aus dem üppig grünen und bis hoch hinauf schneefreien Partenkirchen,

Euer und Ihr

Christian Thiele

P.S.: Ihr macht/Sie machen das gut!

Über mich:

Ich versuche, mehr Glück in die Arbeit zu bringen – mit Seminaren, Coachings, Workshops, Keynotes zu positiver Führung. Für Führende, Teams, Organisationen. Evidenzbasiert und wissenschaftlich fundiert, auf der Haltung und den Erkenntnissen der Positiven Psychologie gegründet – und gleichzeitig ganz praxisorientiert und hands-on.

Wem der Artikel gefallen hat und mehr von/über mich wissen mag: Mich gibt’s auf Xing, LinkedIn, auf meiner Website – und in meinem Podcast „Positiv Führen“ unter www.positiv-fuehren.com. Wer Fragen/Interesse hat: gern melden!

Haufe: Positiv führen. Stärken erkennen und nutzen.

Sei der Erste, der den Beitrag teilt!

Christian Thiele

ÜBER DEN AUTOR

Mehr Leistung, Freude, Gesundheit und Sinn, mit den Methoden der Positive Leadership: Darum geht es mir in meiner Arbeit als Coach, Trainer, Teamentwickler und Vortragsredner. Für Führungskräfte, Teams und Organisationen. Verliebt, verlobt und bald verheiratet mit Christiane. Vater. Skitourengeher.

Das könnte Ihnen auch gefallen: 

Schwächen relativieren, Stärken regulieren als Führungskraft

Schwächen relativieren, Stärken regulieren als Führungskraft

Mitarbeitergespräche positiv führen: mein Podcast „Positiv Führen“ – Folge 47, mit Marcus Schweighart

Mitarbeitergespräche positiv führen: mein Podcast „Positiv Führen“ – Folge 47, mit Marcus Schweighart

Wieso Frankl gelesen, gedacht, verehrt gehört – 7 Inspirationen

Wieso Frankl gelesen, gedacht, verehrt gehört – 7 Inspirationen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>