Teamentwicklung

Wofür?


Typische Anlässe für Teamworkshops:

  • Solo- und Silodenken abbauen
  • (Besseres) Kennenlernen 
  • Neue Geschäftsmodelle/Produkte/Prozesse erarbeiten und vorstellen
  • Mission und Vision erarbeiten/in Erinnerung rufen
  • Aufgaben und Zuständigkeiten aufteilen, umverteilen und nachschärfen
  • Stimmung verbessern
  • Konflikte klären
  • Probleme diskutieren und angehen
  • Kommunikation verbessern
  • Erfolge feiern
  • Skills lernen/vertiefen
  • Gaudi haben

Wer?


Teamworkshops oder Teamtage machen sowohl für feste Abteilungen/Referate/Teams Sinn als auch für Projektverbünde, Führungsfrau- und -mannschaften, virtuelle oder teilvirtuelle Strukturen.

Wie?


Empfehlungen zum Ablauf und zur Methodik von Teamworkshops:

  • Nach meiner Erfahrung machen Teamtage besonders dann Sinn, wenn sie über mindestens 1,5 Tage laufen. Das Miteinander, der Austausch wird intensiver, man hat mehr Abstand vom Tagesgeschäft.
  • ​Weg aus dem normalen Arbeitsumfeld! Macht freier für Weitblick, Rückblick, Einblicke.
  • Abwechslung zwischen (Trainer-)Input, Diagnostik, Austausch, Übungen, Einzelreflexion.
  • Mischung aus Kleingruppen- und Plenumsformate (World Café, Appreciative Inquiry etc.)
  • Keine großen Vorbereitungsaufgaben für die Teilnehmer. Gehen eh oft im Tagesgeschäft unter, und: „Die Wahrheit ist aufm Platz…“
  • Je schwieriger die Lage, desto wichtiger ist mir der Fokus auch auf Gelungenes, Gelingendes, Stärken, Ziele.
  • Ich arbeite gerne mit erlebnisaktivierenden Methoden und zwar am allerliebsten mit Outdoor-Elementen (Orientierungswanderung, Schneeschuhtour, Floßbau, Seilbrückenbau etc.)

Kann ich Sie, Ihr Team, Ihre Organisation unterstützen?
Ich freue mich auf Ihre Anfrage unter kontakt@positiv-fuehren.com

Zur Anfrage

>